Home
Flur Zella-Mehlis
Weg der Toleranz
Bonifatius/Thüringen
Bonifatius+Ohrdruf
Bonifatius+Erfurt
Bonif.+Sülzenbrücken
Bonif.+Altenbergen
Weitere Orte
Breviarium Lulli
Fuldaer Schenkungen
Bonifatius Schule
Lebensdaten
Bistümer Bonifatius
Mitarbeiter
Bonifatius Sagen
Literatur Bonifatius
Bonifatius Chroniken
Thür älteste Klöster
Zella St. Blasii
Offene Kirchen
GPS-Pilgerrouten
Pilgerwege
Westthür.Klosterpfad
Mitteldt.Klosterpfad
Luther für Pilger
Altstraßen
Klosterverzeichnis
Bildmeditationen
Glauben
Interessante Links
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Sitemap


Sie sind der
Pilger in diesem Netz.

 

Über das Leben des Hlg. Bonifatius sind wir recht gut informiert. Im Auftrag seines Nachfolgers Lul sind die erhaltenen Briefe gesammelt und ergänzt worden. So haben wir heute eine Sammlung von
150 Briefen des Hlg. Bonifatius und Lullus.
Im Auftrag von Lul und Megingoz hat der Priester Willibald die erste Lebensbeschreibung um das Jahr 760 n. Chr. geschrieben. So haben wir 5 - 10 Jahre nach dem Tode des Bonifatius weitere Nachrichten, die uns genauere Hinweise über das Leben und Wirken des Hlg. Bonifatius geben.
Die Viten sind aber keine historischen Schriften im modernen wissenschaftlichen Sinne. Sie sind hagiografische Schriften, die den Glauben der Leser stärken wollen. Darüber hinaus geben sie aber weitere Details über Orte und Geschehen dieser Zeit. Sie gelten als wichtigste Quelle neben den Briefen.
Vita S. Bonifatii auctore Willibaldo, geschrieben um 760
Alle weiteren Viten fußen auf der Vita des Willibald, haben aber auf Grund eigener Nachforschungen weitere Details dargestellt. So die
Vita S. Bonifatii auctore Otloh, geschrieben um 1060
und die Lebensbeschreibung durch Johannes Rothe, geschrieben um 1418.
Die Viten der Mitarbeiter wie Wigbert und der Schüler wie Lul, Sturmi, Gregor von Utrecht u.a. geben weitere Einzelheiten preis, die das Leben und Wirken des Hlg. Bonifatius abrunden. Trotz allem bleibt noch viel Spielraum für offene Fragen und Hypothesen.

 

Hans-Joachim Köhler, Oberpfarrer i. R. | hansjoachimkoehler@msn.com