Home
Flur Zella-Mehlis
Weg der Toleranz
Bonifatius/Thüringen
Zella St. Blasii
Offene Kirchen
GPS-Pilgerrouten
Pilgerwege
Westthür.Klosterpfad
Mitteldt.Klosterpfad
Altenburg
Altzella
Arnstadt
Buch-Kloster
Donndorf
Erfurt
Friedrichroda
Georgenthal
Gotha
Ichtershausen
Liebstedt
Ohrdruf
Sornzig-Kloster
Reinhardsbrunn
Werningshausen
Wechselburg
St. Marienstern
St. Marienthal
Trebsen-Schloss
Luther für Pilger
Altstraßen
Klosterverzeichnis
Bildmeditationen
Glauben
Interessante Links
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Sitemap


Sie sind der
Pilger in diesem Netz.

Kloster Buch

 

Zisterzienser Kloster

 

Info 

Beschreibung:

 

Der Leisniger Burggraf Heinrich I. regte die Stiftung eines Klosters an. Eine Urkunde stammt vom 01.12.1192 mit Siegel und Handzeichen von Kaiser Heinrich VI.

 

Der Name des Klosters geht auf das Dorf Buch zurück, gelegen an der Biegung der Freiberger Mulde.

 

Das Kapitelhaus und das Abthaus mit Krankenkapelle sind vollständig erhalten. Die jetzige Kirche wurde 1678 aus Resten der Klosterkirche erbaut. Große Teile der Klostermauer sind noch vorhanden, die Ruine des Siechenhauses und vor allem das Necessarium - eine Mönchstoilette-, können bewundert werden.

 

Die historischen Gemäuer lassen uns eintauchen in die Zeit und das Leben der Zisterziensermönche. 340 Jahre klöterliches Leben bis zur Reformation, anschließend 460 Jahre Landwirtscvhaft bis zum Jahre 1994 - das ist die wechselvolle Geschichte des Klosters Buch.

 

Ausgelöst durch die Initiative der Stadt Leisnig ist es dem Leisniger Geschichts- und Heimaverein zu verdanken, dass das Kloster Buch nach der Wende als Denkmal wiederentdeckt wurde. Zum 800jährigen Bestehen des Klosters 1992 beginnen die ersten denkmalpflegerischen Maßnahmen und eine Öffentlichkeitsarbeit, die sich in Form von Führungen zeigt. Mit der Gründung des Fördervereins Kloster Buch e.V. im August 1997 beginnen Ideen für eine kulturelle und touristische Nutzung des Klosters zu wachsen. Das heißt für die Mitarbeiter und Mitglieder des Fördervereins, Geschichte und Tradition der Zisterzienser in einem denkmalgeschützten Objekt miteinander zu verbinden, zu erweitern und ständig fortzusetzen.

 

Das Kloster liegt mitten im sächsischen "obstland". Die hiesigen Klöster gelten als Wiege des Obstanbaus, denn Mönche und Nonnen pflanzten im 12. Jahrhundert die ersten Obstbäume in ihren Klostergärten an. Heute wird in der Region weitläufiger Plantagenobstbau betrieben, der nicht nur in der Blüte- und Erntezeit der Landschaft einen unverwechselbaren Charakter verleiht.

 

Der Muldental-Radwanderweg bietet nicht nur für Radtouren eine interessante Streckenführung. Ein Abstecher zur Burg Mildenstein, dem ehemaligen Wohnsitz des Stifters von Kloster Buch, lohnt sich auf jeden Fall.

  

Öffnungszeiten:

 

März - OktoberMo-Fr:10:00 - 17:00 uhr
 Sa,So, Feiertage:13:00 - 18:00 Uhr
November - FebruarMo-Fr:10:00 - 16:00 Uhr
Eintrittspreise:   Erwachsene: 1,00 €             
 Ermäßigte:0,50 €

Preise und Ermäßigungen für Führungen, Sonderveranstaltungen, Spezialangebote und Vermietungen sind vor Ort oder telefonisch unter 034321-50352 zu erfragen.

 

  

Spezielle Angebote:

 

Zu den speziellen Angeboten im Kloster Buch zählen:

  • Führungen (an Wochenenden und Feiertagen jeweils ab 14:30 Uhr)
  • Bauernmärkte (beginnend mit dem Osterfest und dann jeden zweiten Samstag im Monat bis Dezember)
  • Kinder- Jugendangebote: z.B.  Scriptorium, Schöpferwerkstatt und Klosterküche (besonders geeignet für Projekttage von Schulklassen)
  • Ausstellungen
  • Kräuterwerkstatt (dekorative Gestaltung, Kräuterseminare,Vorträge)
  • Klosterladen (ein breites Angebot aus eigener Produktion und von ausgewählten Partnern aus dem Raum Sachsen) 
  • Kloster- und Erntedankfest,
  • Philharmonic Rock
  • Für Geburtstage, Hochzeiten, Seminare u ä. lassen sich unsere Tagesangebote problemlos um eine abendliche Feier mit und ohne Büfet erweitern. Es stehen verschieden große Räume zur Verfügung. Wir bieten unseren Gästen historisches Ambiente, Landschaft, Kultur und Bewirtung in einem.
Abthaus:Gastronomie60 Plätze
 Weinkeller60 Plätze
Kapitelhaus: 40 Seminarplätze
Kinderhaus:Gewölbestübchen20 Plätze
 1 EtageSeminarplätze auf Anfrage
Kuhstall:Möglichkeiten fürGroßveranstatltungen
   

 

  

Übernachtungsmöglichkeiten:

 

Übernachtungsmöglichkeiten sind durch die Nähe zu Leisnig (6 km), aber auch in der ortlichen Pension gegeben:

 

Fachwerkhof Kloster Buch

Kloster Buch Nr. 25

04703 LeisnigTel.: 034321-68138

Unger Outdoor Team GmbH

Kloster Buch Nr. 3

04703 LeisnigTel.: 034321-14598

Gästeamt Leisnig

Kirchstr. 16

04703 LeisnigTel.: 034321-637090
   

 

  

Kontakt:

 

Förderverein Kloster Buch e.V.

Kloster Buch Nr. 1

04703 Leisnig

Tel.: 034321-50352

Fax: 034321-50383

                                                                                   eMail: KlosterBuch@t-online.de

 

  

Verkehrsverbindungen:

 

             Mit dem Auto: 

  • Autobahn A 14 Leipzig-Dresden, Abfahrt Leisnig, Richtung Leisnig und dann der Ausschilderung Kloster Buch folgen.
  • Autobahn A14 Leipzig - Dresden, Abfahrt Döbeln-West, Richtung Döbeln und dann der Ausschilderung Kloster Buch folgen.
  • Das Kloster befindet sich in der Ortsmitte.

 

Zurück zu Home

Hans-Joachim Köhler, Oberpfarrer i. R. | hansjoachimkoehler@msn.com