Home
Flur Zella-Mehlis
Weg der Toleranz
Bonifatius/Thüringen
Zella St. Blasii
Offene Kirchen
GPS-Pilgerrouten
Pilgerwege
Westthür.Klosterpfad
Mitteldt.Klosterpfad
Luther für Pilger
Altstraßen
Klosterverzeichnis
Bildmeditationen
Schöpfung, HJKöhler
Constanze Köhler
Gert Weber
Gert Weber (webbs)
Laudatio Bad Berka
Annemarie Rehfeld
Erich Klahn
Marc Chagall
Gottfried Wunderlich
Glauben
Interessante Links
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Sitemap


Sie sind der
Pilger in diesem Netz.

 

Gert Weber in seinem Atelier

 

 

 
CV Gert Weber

 

 1951 geboren in Gräfenhain / Thür.
 ab 1964 privater Zeichenunterricht
 1970-74 Abitur, verschiedene Teilzeitjobs, ernsthafte bildnerische Arbeiten
 1974 Studienbeginn und Abbruch an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden
 1974-76 Mitarbeit im Atelier von Werner Schubert-Deister in Friedrichroda
 1976-80 Hochschule für Grafik- und Buchkunst Leipzig (extern)
 1980 freischaffend im VBK
 1982-84 Mitarbeit am Panoramagemälde Werner Tübkes in Bad Frankenhausen
 1986-1991 Restaurierung der Barockkirche zu Gräfenhain
 1992 Kulturpreis des Landkreises Gotha
 1998 120-qm-Wand- und Deckengemälde in der Barmer-Filiale Erfurt
 1999-2000 Deckenbild in der Kirche zu Reichensachsen/Hessen (100 qm)
 2002 Gestaltung des Raumes der Stille im Thüringer Landtag Erfurt
 2005 Gestaltung des Raumes der Stille in der Evangelischen Grundschule Gotha
 2006 Neuausmalung der Kuppel des Burschenschaftsdenkmals Eisenach (120 qm) nach historischer Vorlage und Fragmenten des Originalbildes von Otto Gussmann
 2007 Deckenmalerei in der St. Cruciskirche in Wölfis (50 qm)
 2009 Salon du Carrousel du Louvre, Paris: Le jury de la Societe Nationale de Beaux-Arts decerne un Prix Special 2009

 

Studien- und Arbeitsaufenthalte in Poznan, Krakow, Gdansk, Wroclaw (PL), Paris, Mougins, Nizza (F), Genua, Rom (I) sowie Barcelona und Figueras (ES)

 

Werke in öffentlichen und privaten Sammlungen
 Deutsches Historisches Museum Berlin
 Stadtmuseum Düsseldorf
 Universität Leipzig
 Angermuseum Erfurt, Stiftung Ilse und Rudolf Franke
 Landeszentralbank Hessen-Thüringen
 Museen der Stadt Arnstadt
 Meininger Museen, Schloss Elisabethenburg
 Sammlung Memento mori, Prof. Dr. H. Jansen, Darmstadt
 Kunstsammlung der Galerie Maxhütte Unterwellenborn, Freistaat Thüringen
 Sammlung Westermann, Muggensturm
 Technisches Denkmal Tobiashammer Ohrdruf
 Dommuseum Fulda 
 
 

 

Link zur Ausstellung in Düsseldorf : http://www.evangelisches-duesseldorf.de/

Hans-Joachim Köhler, Oberpfarrer i. R. | hansjoachimkoehler@msn.com